Das erste gemeinsame Rennen der Saison liegt nun hinter uns. Alle Fahrer des Teams kamen nach Winterberg. Schließlich stand dort der German Downhillcup als größtes Event der Serie an.

Freitag

Freitag ging es gemeinsam zum Trackwalk. Schon da bemerkten wir, es wird ein cooles Rennen. Der Bikepark Winterberg hat mächtig an der Strecke gebaut und es gab einige Neuerungen.

Tom fällt aus

Dank des enorm guten Wetters war die Strecke schnell zu fahren. Leider traf es unseren Fahrer Tom Bersselaar im Training hart. Nach seinem Crash 2017 und seinem gelungenen Wiedereinstieg in Belgien, stürzte er im Training unglücklich und verdrehte sich sein Knie sehr stark. Eine weitere Teilnahme am Training und den Läufen war somit leider nicht möglich. So gingen wir am Freitag noch gemeinsam mit dem Team und den Sponsoren zum Essen, bevor Tom unter Schmerzen am Samstag früh seine Heimreise antrat.

Samstag – Quali

Die verbliebenen 5 Fahrer unseres Teams nutzten den Samstag wieder, um intensiv an der Strecke zu trainieren. Dann kam die Zeit der Quali. Unsere Junioren zuerst.
Nick Willner landete auf Platz 14 und hochmotiviert und glücklich landete Florian Werres auf Platz 2 in der Pro Junior Klasse.
Während unsere Junioren ihren Lauf absolvierten, fuhren sich unsere Elite Fahrer bei unserem Sponsor Pivot warm.
Eric Junker fuhr im Seedingrun auf Platz 46, Floris Snoeren auf Platz 35 und unser aus Österreich gekommener Fahrer Marcell Frey fuhr auf einem sehr soliden Platz 18 in der Elite Klasse.
Nach dem Rennen waren die Bikes schnell wieder fertig für das Training am nächsten Tag. Nach dem gemeinsamen Abendessen nutzten wir, wie viele andere, die Zeit um beim Whip Contest zuzuschauen. Mega Stimmung kann man da nur sagen!

Sonntag – Renntag

Gut gelaunt ging es am Sonntag ins Training und danach ins Finale. Wieder waren unsere Junioren als Erstes an der Reihe.
Nick konnte seine Platzierung vom Vortag verbessern und landete auf dem 10. Platz.
Florian hatte einen guten Lauf, kam aber sichtlich unzufrieden nach seinem Ergebnis vom Vortag auf Platz 8 durchs Ziel.

Unsere Elitefahrer kamen auf folgende Platzierungen:

Eric Junker Platz 45
Floris Snoeren Platz 33
Marcell Frey Platz 25

Alles in allem war das Wochenende, bis auf Tom´s Verletzung, ein extrem spassiges Wochenende für alle Jungs des Teams. Wir freuen uns auf das nächste gemeinsame Rennen im Brandnertal. Aber vorher heisst es noch für Florian ab nach Leogang und für Nick und Florian ab nach Schladming, bis sich das Team komplett wiedersieht.

Bis dahin …danke an alle, die unser Team so spitze unterstützen!
Euer Team IK-PivotcyclesGermany