Am vergangenen Wochenende fanden zeitgleich der 3. IXS German Downhill Cup und die Deutsche Meisterschaft im Downhill statt. 5 Fahrer unseres Teams nahmen teil, 6 waren angereist. Eric Junker unterstützte sein Team, war aber noch aufgrund einer Erkältung krank geschrieben und konnte genau wie sein Teamkollege Felix Eck somit nicht am Renngeschehen teilnehmen.

So gingen unsere Elite Fahrer Tom Bersselaar, Floris Snoeren (der vor einigen Wochen Niederländischer Meister wurde), Daniel Ludwig, Jannick Lange und unser Pro Junior U19 Fahrer Florian Werres in das Freitagstraining.

Für Floris war es das erste Mal in Tabarz, alle anderen Fahrer kannten Tabarz noch vom letzten Jahr wo unser Fahrer Tom 2015 Sieger in der Elite Men Klasse wurde und auf Platz 1 fuhr.

Konnte das auch dieses Jahr klappen? Also wurde fleißig am Freitag und Samstag bei immer besser werdendem Wetter trainiert.Wie wird die Qualifikation verlaufen, war die Frage bis unsere Startzeit heran rückte. Die Strecke machte Spass, dieLines waren gefunden.

Als Erster des Teams war Florian in der Pro Junior U19 Klasse am Start. Eric half oben am Start bei Warmfahren all unserer Fahrer. Wir warteten alle im Ziel auf Florian, doch er kam nicht ins Ziel. Ein technischer Defekt nach dem Sprung über das Roadgap zwang ihn zu einem kurzen Zwischenstop. Dank der Hilfe eines Zuschauers der ein Tool dabei hatte behob ihn Florian, doch die Zeit reichte nicht mehr aus für ein gutes Ergebnis.

Als Florian im Ziel war, begaben sich unsere Elitefahrer zum Start. Floris, Jannick, Daniel und Tom. Wie würden sie ihren Lauf herunter bringen? Floris als Neuling auf dieser Strecke? Wir waren gespannt. So kamen dann auch Floris und Jannick in ihrem Lauf gut herunter. Auch kurz darauf hatte unser Daniel einen Super Zieleinlauf und grinste zufrieden. Jetzt warten auf Tom, die Zeittafel lief und es wurde eng. Als er aus dem Wald kam, bemerkten wir schon, da stimmt etwas nicht ganz. Mit letzter Kraft trat Tom in die Pedale und kam ins Ziel. Sein Rücken beantwortete unsere Frage sofort. Sturz.

Ergebnisse Qualifikation:

Florian Werres Pro Junior U19 mit Sturz Platz 22
Tom Bersselaar Elite mit Sturz Platz 60
Floris Snoeren Elite Platz 49
Jannick Lange Elite Platz 48
Daniel Ludwig Elite Platz 9 (bestes Teamergebnis in der Qualifikation)

Zurück im Lager wurde gleich gefachsimpelt und besprochen was am nächsten Tag anders laufen muss. Die Jungs waren gut drauf und wir hatten mächtig viel Spass im Teamcamp. Nach dem gemeinsamen Essen gingen wir noch auf ein Eis ins Dorf und hatten auch da viel Spass bevor alle hundemüde in ihr Bett fielen.

Am nächsten Morgen, immer noch hundemüde durch den nächtlichen Krach der erst um 3 Uhr endete, machten sich unsere Fahrer wieder auf ins Training. Da wo am Vortag die Sturzgefahr hoch war, wurde noch ausgiebig an der richtigen Linie gefeilt. Würde das viel bringen? Ein Blick an den Himmel und auf das Wetter im Internet verhieß nichts Gutes.

Als unser Junior Florian an der Reihe war befanden sich alle Fahrer im Ziel. Und diesmal kam Florian auch zu seiner Zeit durch das Ziel gefahren und ein technischer Defekt wiederholte sich nicht. Trotzdem war er nicht ganz zufrieden, da ihm ein Fahrfehler einige Zeit kostete.

Dann hieß es für unsere Elitefahrer ab zum Start. Zuerst startete Tom. Und wie angenommen, das Wetter wurde zunehmens schlechter.

Toms Startzeit lag nur noch 10 Minuten in der Ferne. Es begann wie aus Eimern zu gießen als Tom auf Strecke musste. Er kam trotz eines erneuten Sturzes mit einer super Zeit herunter. Nur 2,3 Sekunden hinter dem bis dahin im Hotseat sitzendem Ersten.

Es wurde immer dunkler und dunkler und nun waren Floris und Jannick an der Reihe. Wir wussten alle, das die Wetterbedingungen so schlecht wurden und die Zeiten der zuerst gestarteten Elitefahrer kaum zu schlagen sein würden. Trotzdem kamen Floris und Jannick ohne Sturz ins Ziel. Nun war das Wetter unerträglich und die Zeiten wurden selbst bei den sonstigen Top 20 Fahrern so schlecht, das klar war, hier reißt keiner mehr etwas heraus. Unser Fahrer Daniel Ludwig, der amVortag noch in die Top 9 kam kämpfte bis zum Schluss, seine Wut sah man im Ziel.

Bei dem Wetter war nichts mehr möglich noch irgendein Ergebnis zu reißen. Er sagte im Wald war es so dunkel das er kaum etwas gesehen hat und dazu kam der extrem rutschige Untergrund.

Ergebnisse Finale IXS und Ergebnisse Deutsche Meisterschaft:

05. Platz Florian Werres IXS Cup und 05. Platz Deutsche Meisterschaft Pro Junior U19
27. Platz Daniel Ludwig IXS Cup und 22. Platz Deutsche Meisterschaft Elite
16. Platz Jannick Lange IXS Cup und 13. Platz Deutsche Meisterschaft
15. Platz Floris Snoeren IXS Cup
07. Platz Tom Bersselaar IXS Cup

Nicht ganz zufrieden mit den Ergebnissen, gerade beim Tom durch seinen Sturz mit nur 2,3 Sekunden hinter dem besten Fahrer bedanken wir uns beim Veranstalter in Tabarz für das mega coole Event. Wir hatten sehr viel Spass und es war wieder ein geiles Rennen.

Glückwünsche gehen an die Deutschen Meister 2016 Sandra Rübesam, Julius Sauer und an Superracer Max Hartenstern.

Als Team bedanken wir uns wie immer bei unseren Sponsoren HIBIKE, Pivot Cycles, Shocktherapy, Troy Lee Designs, DTSwiss, fastforward suspension, easy frame, lange-schmerzfrei-leben.de und allen anderen die uns so super unterstützen.

Bis Ilmenau, Euer Team IK-PivotCyclesGermany