Vergangenes Wochenende war unser Teamfahrer Eric Junker zu Gast bei der Enduro One Serie in Dünsberg.
Bei seinem ersten Enduro Rennen musste Eric auf mehreren Stages (Etappen) sein fahrerischen Können unter Beweis stellen. Zeil ist es in Summe alle Stages möglichst schnell zu absolvieren.

Nachdem am Samstag die Startnummern ausgegeben wurden und weiteres in einer Fahrerbesprechung besprochen wurde, ging es in das Training. Es durften die Stages eins, sieben und acht ausgiebig trainiert werden.
Gegen Abend ging es dann noch einmal hoch auf den Berg um auf Stage 8 den Prolog zufahren. Eric konnte diesen Lauf sicher und souverän mit einem 4. Platz ins Ziel bringen.
Anhand der Zeit aus dem Prolog wurde dann die Startreihenfolge für den kommenden Renntag festgelegt.
Durch das gute Ergebnis aus dem Prolog, startet Eric früh in das Rennen.


Auf der ersten Stage fühlte er sich noch nicht wirklich wach und hoffte das es auf Stage zwei besser werden wird. Die zweite Stage verlief dann anfangs deutlich besser bis er sich auf Grund von schlechter Streckenkennzeichnung verfuhr. Es kostete eine Menge Zeit und Kraft wieder auf die richtige Strecke zu gelangen. Seine Vorstellungen vom ersten Enduro Rennen sahen anders aus wie man an seinem Gesicht ablesen konnte. Dennoch fuhr Eric stetig von Stage zu Stage und probierte die verlorene Zeit wieder gut zumachen. Auf den Stages die am Vortag nicht trainiert werden durften und auf Sicht gefahren werden mussten, probierte er dann mit einem flüssigen und konstanten Tempo möglichst gute Zeiten runterzubringen. Nach langem Warten vor der siebten Stage, war es dann endlich soweit. Noch zwei Stages und er hatte sein erstes Enduro Rennen in der Tasche.
Doch erstmal hieß es Gas geben auf den letzten zwei Stages und so schnell wie möglich zufahren. Nachdem diese beiden Stages ohne großen Probleme von Ihm absolviert wurden, kam er mit einer guten Zeit ins Ziel.
Anderes als beim Downhill, wusste er sich überhaupt nicht einzuschätzen und rechnete eher mit einem soliden Platz im Mittelfeld. Trotz all der Fehler landetet Eric bei seinem ersten Enduro Rennen auf einem 3. Platz und war überwätigt. Damit hat er niemals gerechnet.
Vielleicht sehen wir ihn jetzt öfters auch auf manchen Enduro Rennen. Wir sind gespannt!

Euer IK-PivotCycles Germany Team